puce Biographie | biografía | Biography | Biografie

Portrait

Frédérique Cambreling konzentriert ihre musikalischen Aktivitäten einerseits auf konzertierende Soloauftritte und andererseits auf ihre Mitwirkung in dem renommierten Ensemble Intercontemporain, in dem sie seit 1993 die erste Harfe spielt.
Außerdem ist sie Gründungsmitglied des Trio Salzedo.

Bereits kurze Zeit nach ihrer Ausbildung in Frankreich gewann Frédérique Cambreling drei angesehene internationale Preise, und schon bald avancierte sie zur Ersten Harfenistin des Orchestre National de France, in dem sie von 1977 bis 1986 wirkte. Von 2002 bis 2011 hielt sie eine Professur für Harfe an der Musikhochschule des spanischen Baskenlandes "Musikene" in San Sebastián. Am Pariser Nationalkonservatorium CNSM hat sie aktuell einen Lehrstuhl für Instrumentaldidaktik inne.

Frédérique Cambrelings große Leidenschaft ist die Erforschung und Weiterentwicklung aller Ausdrucksmöglichkeiten ihres Instruments. Diese Wandlungsfähigkeit ist wohl der Grund dafür, daß sie immer wieder zur Teilnahme an einer Vielzahl und Vielfalt musikalischer Veranstaltungen im In- und Ausland eingeladen wird. So erfolgten im Laufe der letzten Jahre Soloauftritte mit berühmten Orchestern wie: Radio-Symphonie-Orchester des SWR Freiburg, Radio-Symphonie-Orchester des SWR Stuttgart, Konzerthausorchester Berlin, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Euskadiko Sinfonikoa (San Sebastian), Norwegisches Kammerorchester, Orchestre de Picardie, Orchestre National de Lyon und Philharmonisches Orchester von Turin.

Als Solistin hat Frédérique Cambreling zahlreiche zeitgenössische Werke von Komponisten wie Wolfgang Rihm, Andréas Dohmen, Luis De Pablo, Philippe Schoëller, Tôn That Tiet, Frédéric Pattar, Gérard Buquet und Philippe Boesmans uraufgeführt.

Ihr umfangreiches Harfenrepertoire ist in einer Reihe von Rundfunkaufnahmen und CD-Einspielungen dokumentiert.


© 2007-2015 - Frédérique Cambreling et Gilles Pouëssel